zur Rasse



(Bild : Meute aus dem Zwinger PCOH von Richard Griffiths )

Beim Otterhound handelt es sich um eine englische Jagdhundrasse, die gezüchtet wurde, um als Meutehund den Fischotter zu jagen. Da diese Jagd verboten wurde, hatte man für die Otterhounds keine Verwendung mehr und es gibt nur noch ( sehr ) wenige Züchter.

Doch für uns ist er in erster Linie ein wunderbarer Familienhund, der prima mit Kindern und auch anderen Hunden zurecht kommt.
Daher liegt auf dieser Seite der Schwerpunkt auf dem Otterhound als Familienhund !!

Wer weitergehende Informationen zur Geschichte und zum Rassestandard wünscht, benutze bitte den Link zum Zwinger "Houndville ", von unseren Freunden und Mitstreitern zum Erhalt der Rasse  - Sabine und Peter Bramall.





Der Otterhound gehört zu den Lauf- und Schweißhunden.
Und natürlich kann man den Otterhound auch jagdlich nutzen. Gerade für die Schweißarbeit bietet er sich mit seiner hervorragenden Nase geradezu an. Doch auch apportieren ist möglich ! Allerdings wird die Wasserfreude der Otterhounds überschätzt, sie schwimmen bei weitem nicht so gerne wie beispielsweise ein Labrador.


 

Foto: Marla apportiert einen Dummy

 

Ein weiteres Einsatzgebiet für den Otterhound sind Hundestaffeln für Suchhunde ( insbesondere Mantrailing ).
 

 

 

 

 


 

Impressum
 
Beate Feldmann
50321 Brühl

Tele: 02232 9935039
email: beafeldmann@t-online.de
geplante Otterhound-Würfe
 
Niederlande :
Frühling 2019 / Kweb-Meute

Deutschland:
Frühling 2019 / Zwinger Houndville
 
14 Besucher (120 Hits)